IFA Coding System

Für das maschinelle Lesen und die automatisierte Weiterverarbeitung der für die Warenwirtschaft und Logistik notwendigen Datenelemente stellt die IFA GmbH nachfolgend die zur Codierung notwendigen Spezifikationen bereit.

Codierung der PZN im Code 39

Für die Artikelkennzeichnung mit PZN und ihre Maschinenlesbarkeit im Code 39 sind bestimmte Vorgaben zu beachten.

Data Matrix Code für Handelspackung

Mit dem PPN-Code stehen dem Handel alle notwendigen Daten wie PZN, Verfalldatum, Chargenbezeichnung und Serienummer kompakt und maschinenlesbar im Data Matrix Code zur Verfügung.

Codes für die Transport Logistik

Die IFA stellt ihren Kunden alle notwendigen Elemente zur eindeutigen und normgerechten Kennzeichnung der Versandeinheiten zur Verfügung.

Von der PZN zur PPN

Zur Verifizierung im Sinne der EU-Richtlinien wird eine europaweit eindeutige Produktnummer benötigt. Um diese Anforderung zu erfüllen, wurde die Pharmacy Product Number (PPN) geschaffen.

Weltweite Nutzung der PPN

Mit der lizenzfreien Pharmacy Product Number (PPN) wird jede beliebige nationale Produktnummer weltweit eindeutig.

Fälschungsschutz

Der PPN-Code erfüllt die von der EU-Richtlinie vorgegebenen, notwendigen Eigenschaften des Sicherheitsmerkmals zur Echtheitsprüfung (Verifizierung) von Arzneimitteln.

Unique Device Identification (UDI)

UDI-Datenelemente zur Kennzeichnung von Medizinprodukten können über das Coding System der IFA GmbH generiert werden.

IFA-Auftragsunterlagen

Die aktuelle Version der Auftragstabellen und Formulare, z. B. zur Veröffentlichung einer PZN, finden Sie auf der Seite Auftragsunterlagen

Dokumentenfinder
Inhaltsverzeichnis
×